Brettspiele, Kartenspiele und mehr…

Spieleabend: 51st State – Donnerstag 15. September

Spieleabend: 51st State – Donnerstag 15. September

30 Jahre nach dem Krieg und dem Ende jeglicher Zivilisation wird nun versucht eine Neue Ordnung herzustellen. Ein neuer Staat wird erschaffen: der 51st State! Als eine der herrschenden Kräfte versuchen die Spieler, durch Taktiken wie Invasionen, Verträge, Aussenden von Führern und Arbeitern, Ressourcen zu sammeln, um eine neue Zivilisation aufzubauen.

51st State“ ist der erste Brettspielabend der in der fiktiven Welt von Neuroshima spielt und findet am Donnerstag, den 15. September um 18:30 Uhr in Duisburg statt (Dellplatz 13, schellen bei Bick).

51st State Master SetGespielt wird das Spiel  51st State – Master SetDie Anzahl der Spieler ist auf 4 begrenzt, also tragt Euch bitte bei Doodle ein. Die Regeln des Spiels werden am Anfang erklärt.

51st State Master Set ist der Nachfolger von Imperial Settlers. Wie dieses ist 51st State ein Ressourcen- und Handkartenmanagement-Spiel. Es gibt verschiedene, natürlich zur Thematik des Spiels passende, Ressourcen und Marker, die immerfort gegeneinander ausgetauscht werden müssen, um Gebäude zu bauen. Gebäude – und auch das Entwickeln/Überbauen von Gebäuden – bringen Siegpunkte. Die Karten stellen die Gebäude samt ihrer Funktionen dar, können aber auch als einmalige Beute oder als dauerhafter Ressourcen-Generator genutzt werden. Damit nicht alle Spieler einfach vor sich hinbauen kann man den Gegner außerdem angreifen oder seine „offenen Produktionen“ mitbenutzen.

51st State Master Set

Wertung Boardgamegeek: 8,1

Spieldauer: 60-90 Minuten

Mechanismen: Card Drafting, Hand Management, Variable Phase Order

Designer: Ignacy Trzewiczek

Rezensionen auf Boardgamebandit und auf BoardgameGeek.

51st State Master Set

51st State Master Set

51st State Master Set

51st State Master Set

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.