Brettspiele, Kartenspiele und mehr…

Neue Spiele im September – Teil 2

Neue Spiele im September – Teil 2

Zu Neue Spiele im September – Teil 1

Mitte September sind zwei neue Deckbuilder im Spieletreff eingetrudelt. Einmal Klonk vom Schwerkraft Verlag und Vikings Gone Wild aus der Spieleschmiede von Corax Games. Eine weitere Neuheit ist das sehr schöne kooperative Kartenspiel The Lost Expedition. Von Pegasus ist Onitama angekommen ein abstraktes Spiel für zwei Personen. Sheep & Thief ist ein einfaches Familienspiel mit Drafting Mechanismus und schönen Komponenten. Und da bislang noch kein Loveletter im Spieletreff vorhanden ist hab ich mir mal die Premium Version zugelegt.

Klong

Brettspiel KlonkKlong ist ein Deckbuilder mit Spielbrett. Wir sind Helden in einem Verlies und wollen Artefakte klauen. Wenn da die Hausherrin in Gestalt einer Drachin nicht wäre. Und wenn die wach wird, dann heisst es schnell wieder nach oben. Ähnlich wie bei Tiefseeabenteuer startet ein Countdown wenn der erste Spieler ein Artefakt genommen (bzw. damit nach oben gekommen ist) hat. Dann müssen die anderen Spieler möglichst selbst noch ein Artefakt finden und rechtzeitig ans Tageslicht kommen. Für jeden Spieler stellt sich also die Frage früh ein Artefakt zu nehmen oder lieber weiter nach unten vorzustossen zu den wertvolleren Schätzen. Aber dann könnte es sein, dass der Spieler den Rückweg nicht mehr schafft.

Wir haben Klong schon auf dem Brettspielgeek Tag testen können und es hat sehr viel Spaß bereitet. In einem filmreifen letzten Zug bin ich gerade noch ans Tageslicht gekommen bevor die Drachin wütete. Jochen hat es leider nicht geschafft. Kldeong entbehrt nicht einer gewissen Schadenfreude bei den Mitspielern wenn ein Held es nicht aus dem Verlies schafft. Spannend und lustig.

Siehe auch Spieleabend Klong

Kartenspiel Klong

Vikings Gone Wild

Kartenspiel Vikings Gone WildVikings Gone Wild ist ebenfalls ein interaktiver Deckbuilder der heute angekommen ist. Witziges Wikingerthema. Bin gespannt wie es sich im Vergleich zu Klong schlägt.

Das sagt der Verlag:  Die Schamanen haben mal wieder in die Zukunft geschaut… als ob sie das könnten! Ich denke ja, die haben einmal zu oft an ihrer Pfeife mit dem merkwürdigen Tabak gezogen. Jedenfalls haben sie gesagt, Thor – das ist der mit dem großen Hammer – hätte ihnen gesagt, dass wir uns so lange gegenseitig die Köpfe einschlagen werden, bis er, also Thor, sich denkt: „Hey, die Handvoll Wikinger, die bis jetzt überlebt haben, sind ab sofort meine besonderen Buddies und stehen unter meinem Schutz!“ Eigentlich glaub‘ ich ja nicht an so einen Humbug, aber die anderen Wikinger platt machen, das geht immer!

Vikings Gone Wild versetzt 2-4 Gelegenheits- und Kennerspieler in eine verrückte Wikingerwelt, in der man mit Gold und Bier alles erreichen kann. Erweitert euer Gemeindehaus, errichtet Hühnertürme und Schafkanonen, heuert Kampfschweine und Knochenbrecher an und vergesst nicht, ausreichend Bier und Gold zu produzieren! Dann schafft ihr es auch, die Untoten auf Odins Pfad zu beseitigen, zahlreiche Missionen zu erfüllen und euch mächtige Karten aus den Göttlichen Günsten zu sichern! Zeigt Thor, was ihr könnt und macht eure Gegner platt!

The Lost Expedition

Kartenspiel The Lost ExpeditionLost Expedition ist ein kooperatives Kartenspiel. Wir sind zusammen im Dschungel und suchen nach dem Schatz von El Dorado. Doch viele Gefahren stehen zwischen uns und dem Ziel. Krokodile, Insekten, Eingeborene … Die Karten sind schön groß und die Zeichnungen erinnern an Tim und Struppi. Bis jetzt noch nicht gespielt aber Lost Expedition ist auf jeden Fall eine Augenweide. Eine Rezension findet ihr in der Brettspielbox.

Der legendäre Forscher Percy Fawcett machte sich vor vielen Jahren tief auf die Suche nach der verlorenen Stadt El Dorado. Seitdem wurde er nie wieder gesehen. Euer Team tritt in seine Fußstapfen, ebenfalls auf der Suche nach dem legendärem El Dorado. Doch auf der Suche nach Reichtum müsst ihr vorsichtig sein um nicht den größten Schatz aller zu verlieren – Euer Leben!

Setzt eure Attribute und Ressourcen wie Nahrung, Munition und Gesundheit geschickt ein um in den Wäldern des Amazonas zu überleben. Plant eure Wege sorgfältig, um sicherzugehen das ihr nicht in die Fallen lauft. Man kann das Spiel als Einzelspieler oder im kooperativen Modus, oder auch Kopf-an-Kopf in Teams gegeneinander spielen. Welche Gruppe wird die verlorene Stadt zuerst erreichen?

Kartenspiel The Lost Expedition

Onitama

Onitama BrettspielOnitama ist ein abstraktes Spiel mit schönem Material. Eine Art Schach light. Die Regeln sind in fünf Minuten erklärt, das Spiel zu meistern wird jedoch länger dauern 🙂 Jeder Spieler hat zwar nur zwei Zugmöglichkeiten, diese werden jedoch ständig mit denen des Gegners ausgetauscht. Um gut zu sein, muss man schon eine Menge im Blick haben und vorausschauend planen. Bei meiner ersten Partie hat Gudrun meinen Meister in der dritten Runde geschlagen. Eine Rezension findet ihr in der Brettspielbox.

Das sagt der Verlag: Hoch in den nebelverhangenen Bergen Japans liegt der Schrein von Onitama, einem Ort der Erleuchtung und Meditation. Hier versammeln sich regelmäßig die Meister der Kampfkünste mit ihren begabtesten Schülern, um ihre Überlegenheit im Kampf zu beweisen. Zwei Spieler schlüpfen in die Rollen dieser Meister und versuchen, die gegnerischen Schüler inklusive Meister zu schlagen. Dazu sind in jeder Partie fünf von 16 Bewegungskarten im Spiel, die unterschiedliche Manöver erlauben. Eine benutzte Bewegungskarte wandert anschließend an den Gegner, daher ist Wachsamkeit und gute Vorausplanung gefragt.

Brettspiel Onitama

Sheep & Thief

Brettspiel Sheep & ThiefSheep & Thief ist ein schön aufgemachtes Familienspiel mit Drafting. Mit dem Fuchs kann man dem Gegner Schafe klauen. Find ich gut 🙂

Das sagt der Verlag: Sheep & Thief ist ein niedlich illustrierter Wettstreit, in dem die Spieler stets ein Auge auf ihre Rivalen haben sollten. Über drei Runden müssen die Spieler ihre Karten zunächst draften, sprich: eine Karte auswählen und den Rest an den nächsten Spieler weitergeben, bis alle Karten aufgeteilt sind. Dabei lohnt es sich darauf zu achten, was die Mitspieler planen könnten. Im Anschluss werden die Karten ausgespielt, um kleine Landschaften mit Straßen, Seen, Bächen und Schafställen zu bauen. Dabei gilt es auch, Schafe zu sammeln um später ordentlich Punkte zu verdienen. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Wird eine Diebeskarte gespielt, kann ein Spieler allen anderen ihre Schafe stehlen außer diese waren schlau genug, ihre Schafe vom Hirtenhund in einen Stall treiben zu lassen. Durch die Kombination aus bekannten und beliebten Mechanismen zu einem originellen Gesamtkunstwerk ist Sheep & Thiefnicht nur einfach zu erlernen, sondern sorgt auch für reichlich Spielerinteraktion. Das Resultat ist ein frisches, spannendes Erlebnis, das sich immer wieder anders spielt.

Kommentar verfassen