Brettspiele, Kartenspiele und mehr…

Spieleabend: Schwerkraft Auslese – Do 12. Oktober

Spieleabend: Schwerkraft Auslese – Do 12. Oktober

Der Schwerkraft Verlag lokalisiert fremdsprachige Strategiespiele (Brettspiele wie auch Kartenspiele). Bei der Auswahl der Titel wird auf ein gehobenes Spielerlebnis geachtet. Historische Themen sollen neben Fantasy- und Sci-Fi-Themen für eine abwechslungsreiche Mischung sorgen.

Schwerkraft Auslese ist ein Spieleabend des Spieletreffs Duisburg aus der Reihe „Spieledonnerstag am Dellplatz“ und findet am Donnerstag, den 12. Oktober um 19:00 Uhr in Duisburg bei Gudrun & André statt (Dellplatz 13, schellen bei Bick).

Gespielt werden die aktuellen Spiele des Schwerkraft Verlags Valeria: Königreich der Karten, Klonk und das zum Kennerspiel nominierte Räuber der Nordsee. Die Anzahl der Spieler ist auf 8 begrenzt, also tragt Euch bitte bei Doodle ein. Die Regeln der Spiele werden am Anfang erklärt. Die Partien finden parallel statt, d.h. 4 Spieler pro Spiel.

Valeria – Königreich der Karten

Brettspiel Valeria Königreich der KartenBGG Rating: 7,5

Sprache des Spiels: Deutsch

Spieldauer: 45 Minuten

Kategorien: Card Game, Dice, Fantasy

Mechanismen: Card Drafting,Deck / Pool Building, Dice Rolling

Informationen: BoardgameGeekDice Tower und  Brettspielblog.

Willkommen im Königreich Valeria. Als aufstrebender Fürst versuchst du das Königreich vom Bösen zu befreien um so der neue König von Valeria zu werden.

Kennst du Machi Koro? Das Würfel-Spiel bei dem es darum geht durch Würfeln Karten zu aktivieren? Genau so ist Valeria. Nur schöner, komplexer und mit Fantasy Thema.

In Valeria ist es unser Ziel mittels unserer beiden Startkarten, ein „Knight“ (Ritter) und ein „Peasant“ (Bauer) neue Karten zu rekrutieren. Mit diesen können wir Monster verhauen um Belohnungen und Siegpunkte zu bekommen. Hinzu kommen noch die Fürstentümer. Diese kann man kaufen, wenn man bestimmte Bedingungen erfüllt. Jede Karte ist einer Art Symbol zugeordnet. Ein Fürstentum erfordert eine bestimmte Kombination an Symbolen um gekauft werden zu können und gewähren einen Vorteil in Form eines Effektes sowie Siegpunkte. Bevor ich sie vergesse: Fürsten gibt es auch noch. Davon bekommt jeder 2 am Anfang und sucht sich einen aus. Der Fürst bestimmt für was es noch einmal gesondert Siegpunkte gibt (meistens für bestimmte Symbole).

Der Würfelmechanismus ist ausgefuchster als in Machi Koro. Man würfelt zwei sechsseitige Würfel (W6) und aktiviert anhand des Ergebnisses seine Karten. Jeder Würfelwert steht für sich, sowie beide addiert. Jede Karte auf die einer der drei Werte zutrifft wird aktiviert. Dadurch aktiviert man mehr Karten als in Machi Koro. Ebenso bekommt jeder Spieler etwas, der nichts aktivieren kann. Man geht also nie leer aus.

Als Ressourcen gibt es Gold, Stärke, Magie und Siegpunkte. Mit Stärke besiegt man Monster. Manchmal brauchen wir auch noch Magie dafür. Magie kann ebenso beliebig eingesetzt werden, so lange mindestens eine der benötigten Ressourcen verwendet wird.

Was passiert also in Valeria? Würfeln. Ressourcen bekommen. Karten besiegen oder kaufen. Das alles mit 2 Aktionen pro Runde.

Siehe auch Boardgamejunkies.

Klonk

Brettspiel KlonkBGG Rating: 8,0

Sprache des Spiels: Deutsch

Spieldauer: 60 Minuten

Kategorien: Adventure, Fantasy

Mechanismen: Deck / Pool Building, Player Elimination, Point to Point Movement, Press Your Luck

Informationen: BoardgameGeekDice Tower und  Watch it Played.

KLONG! ist ein Deckbau-Spiel. Jeder Spieler beginnt mit seinem eigenen Kartensatz (Deck) und baut diesen im Spiel weiter aus. Alle Spieler fangen mit den gleichen Karten an, werden jedoch Zug für Zug unterschiedliche Karten dazu erhalten. Da die Karten auf verschiedene Arten einsetzbar sind, entwickeln die Spieler im Laufe einer Partie ganz unterschiedliche Decks (und somit Strategien). 

Das Ziel dieses Wettkampfs ist klar: Jeder Dieb begibt sich in das Verlies und stiehlt ein Artefakt. Es gibt die folgenden zwei Spielziele:

Einen Artefektmarker finden und dem Drachen entkommen, indem man erfolgreich an den Startpunkt außerhalb des Verlieses zurückkehrt.
Mit dem Artefakt und zusätzlicher Beute mehr Punkte sammeln als die Rivalen und sich so den Titel „Oberhaupt der Diebesgilde“ zu sichern!

Jeder Spieler kann in seinem Zug seine Ressourcen — Talent, Schwerter und Stiefel — nutzen, um neue Karten zu kaufen, Werkzeuge zu benutzen, Monster zubekämpfen, den Markt zu besuchen und sich durch das Verlies zu bewegen. Manche Karten machen jedoch Klong! Dann werden dem Drachenbeutel Spielersteine hinzugefügt. Falls der Drache angreift, werden einige Steine aus dem Drachenbeutel gezogen und es erwischt die Spieler eher, die zuvor mehr Klong!gemacht haben.

Sobald alle Spieler das Verlies verlassen haben oder bewusstlos sind, endet das Spiel und der überlebende Spieler mit der fettesten Beute gewinnt.

Räuber der Nordsee

Brettspiel Räuber der Nordsee„Räuber der Nordsee spielt in den aktivsten Jahren der Wikingerzeit. Als Krieger versuchen die Spieler, ihren Häuptling zu beeindrucken, indem sie nahe gelegene Siedlungen überfallen. Die Spieler stellen dazu eine Mannschaft zusammen, häufen Proviant an und segeln dann nordwärts, um Gold, Eisen und Vieh zu erbeuten. In den Schlachten gibt es Ruhm und Ehre zu gewinnen, sogar durch den Todeskuss einer Walküre.“ Das Ziel in Räuber der Nordsee ist, den Häuptling zu beeindrucken und so am Spielende die meisten Siegpunkte zu haben.

Brettspiel Räuber der NordseeIm Laufe des Spiels stellen die Spieler in ihrem Heimatdorf Mannschaften zusammen. Dazu besuchen sie mittels eines innovativen Arbeiter-Einsetz-Mechanismus abwechselnd die verschiedensten Häuser im Dorf. Zu den Häusern gehören unter anderem: ein Langhaus, eine Ratshalle, die Rüstkammer, die Silberschmiede und viele mehr. Haben sie eine Mannschaft zusammen, brechen sie zum Plündern auf und überfallen Klöster, Häfen und Festungen.
Die unterschiedlichen Mannschaftsmitglieder bringen den Spielern dabei verschiedene Vorteile. Zu diesen Dorfbewohnern gehören unter anderem: der Raufbold, ein Totengräber, Marodeure, der Kartograph, Barbaren, Späher, Kriegsherren und vieles mehr. Nicht zu vergessen: die einzigartigen Helden.
Die gemachte Beute setzen Spieler im weiteren Spiel nutzbringend ein oder bringen sie für Siegpunkte als Sets dem Häuptling dar.

Mehr Infos siehe BoardgameGeek und Hunter & Cron.

Kommentar verfassen