Brettspiele, Kartenspiele und mehr…

Spieleabend im Baba Su: Knöpfe und Konquistadore – Do 12. März

Spieleabend im Baba Su: Knöpfe und Konquistadore – Do 12. März

Knöpfe und Konquistadore ist ein Spieleabend des Spieletreffs Duisburg aus der Reihe Spieledonnerstag im BABA SU und findet am Donnerstag, den 12. März um 19:00 Uhr in Duisburg im BABA SU statt (Bismarckstr. 120).

Gespielt werden die Frühlingsneuheiten Santa Maria und Krieg der Knöpfe und als Absacker vielleicht noch Visitor in Blackwood Grove. Wenn ihr mitspielen möchtet tragt euch bitte im Doodle für den 12. ein.

Santa Maria

Santa Maria BrettspielBGG Rating: 7,8

Sprache des Spiels: Deutsch

Spieldauer: 45-90 Minuten

Kategorien: Civilization, Farming

Mechanismen: Dice Rolling, Tile Placement, Variable Player Powers

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts strömen zahlreiche Kolonisten in die neue Welt, um dort ihr Glück zu machen. Bis zu vier Spieler gründen auf Santa Maria, einer kleinen Insel mitten im Atlantik, ihre Kolonien und versuchen, den neuen Bewohnern ein möglichst angenehmes Leben zu ermöglichen. Über drei Jahre vergrößern sie die Kolonien, handeln sie mit der alten Welt, schicken sie ihre Konquistadoren auf Goldsuche und verbreiten sie Religion. Dazu aktivieren sie mit Münzen einzelne Gebäude in ihren Kolonien oder ganze Reihen bzw. Spalten mit passenden Würfeln aus dem eigenen oder dem allgemeinen Vorrat. Durch den Ausbau und die gezielten Aktivierungen entstehen nach und nach individuelle Aktionsketten. Wer seine Kolonie zu Ruhm und Reichtum führt und zum Schluss die glücklichsten Kolonisten hat, gewinnt.

Informationen: Siehe Hunter & Cron, Heavy Cardboard und BoardgameGeek.

Krieg der Knöpfe

BGG Rating: 7,1

Sprache des Spiels: Deutsch

Spieldauer: 45-70 Minuten

Kategorien: Dice, Novel-based

Mechanismen: Dice Rolling

In Der Krieg der Knöpfe führen zwei bis vier Spieler eine Gruppe von Kindern, die versucht, ihre eigene Hütte zu bauen. Dabei gibt es ordentliche Prügeleien im Wald, im Steinbruch oder auf der großen Wiese. Knöpfe werden gesammelt, man vertraut auf den großen Bruder und verpetzt seine Mitspieler in der Schule. Der Krieg der Knöpfe ist ein Würfelmanipulationsspiel mit Motiven aus dem gleichnamigen Roman von Louis Pergaud aus dem Jahre 1912.

Informationen: Siehe Hunter & Cron und BoardgameGeek.

Krieg der Knöpfe

Visitor in Blackwood Grove

Ein Raumschiff stürzt in Blackwood Grove ab, und das Kind ist der einzige, das zu sieht. Bundesagenten jagen das Signal, aber niemand kann sich aufgrund seines zerstörerischen Kraftfelds dem Schiff nähern. Warum können einige Objekte durch es hindurchgehen, aber andere werden abgestoßen? Der Besucher, der sich im Schiff versteckt, hofft, dass das Kind die Regel vor den Agenten herausfinden und ihm helfen kann zu entkommen. Die Agenten wollen den Besucher sezieren und das Schiff behalten.

Besucher in Blackwood Grove ist ein asymmetrisches, zwei gegen-viele-induktives Argumentationsspiel, in dem ein Spieler – der Besucher – eine geheime Regel wie „Dinge, die Metall enthalten“ aufstellt, um zu bestimmen, welche Objekte das Kraftfeld passieren können. Die anderen Spieler – die Agenten und das Kind – versuchen die Regel herauszufinden, indem sie sehen, welche Objekte das Kraftfeld passieren und welche nicht. Die Agenten testen heimlich Karten aus ihren Händen, um zu erfahren, was die Regel passiert und was nicht. Das Kind versucht vorherzusagen, welche Karten die Regel erfüllen.

Das Kind und der Besucher sind in einem Team – wenn der Besucher eine Regel macht, die zu einfach ist, werden die Agenten es zuerst lösen und er wird verlieren. Wenn der Besucher die Regel zu hart macht, wird niemand in der Lage sein, sie zu lösen und die Agenten werden gewinnen. Wenn der Besucher die Regel richtig macht, wird das Kind es herausfinden, bevor die Agenten und sowohl der Kid als auch der Besucher gewinnen!

Kommentar verfassen