Brettspiele, Kartenspiele und mehr…

Spieleabend im ZAP: Scythe – Di 5. Juni

Spieleabend im ZAP: Scythe – Di 5. Juni

Der Große Krieg ist vorbei, im Osteuropa der 1920er Jahre hat „Die Fabrik“ – der kapitalistische Stadtstaat hatte den Krieg mit gepanzerten Mechs überflutet – ihre Pforten geschlossen. Wer wird den Platz der Fabrik einnehmen, wer wird die Macht in Osteuropa übernehmen? Willkommen in einer alternativen Vergangenheit, willkommen bei Scythe…

So, die Renovierungsarbeiten im ZAP sind vorbei, weiter geht es mit dem Spieleabend am Dienstag!

„Scythe“ ist ein Spieleabend des Spieletreffs Duisburg aus der Reihe Spieledienstag im ZAP und findet am Dienstag, den 5. Juni um 18:30 Uhr in Duisburg im ZAP statt (Gustav-Adolf-Straße 65).

Gespielt wird das neuste Spiel von Jamey Stegmaier der Blogbuster Scythe (inklusive Erweiterung
Invaders from Afar somit sind maximal 7 Spieler möglich). Außerdem findet parallel eine The Rise of Queensdale Runde (3 Spieler) statt die aber schon voll besetzt ist. Wenn ihr mitspielen möchtet tragt euch bitte im Doodle ein. Scythe und Queensdale sind schon voll wir bringen aber weitere Spiele mit. Siehe auch Kommentare im Doodle dazu.

BGG Rating: 8,3
Sprache des Spiels: Englisch (Regeln in Deutsch)
Spieldauer: 120 Minuten
Kategorien: Civilization, Economic, Fighting, Miniatures, Science Fiction, Territory Building
Mechanismen: Area Control / Area Influence, Grid Movement, Simultaneous Action Selection, Variable Player Powers
Rezensionen auf Hunter & Cron,  Watch it PlayedDice Tower , Spielekult, und auf BoardgameGeek.

Scythe spielt ist in einer alternativen Vergangenheit der 1920er Jahre. Es ist eine Zeit der Landwirtschaft und des Krieges, gebrochenen Herzen und verrosteten Getrieben, Innovation und Mut.

Die Asche des ersten Großen Krieges schwärzte noch immer den Schnee im Europa der 1920er Jahre. Der kapitalistische Stadtstaat, bekannt als „Die Fabrik”, der den Krieg mit gepanzerten Mechs anheizte, hat seine Pforten geschlossen – und damit die Aufmerksamkeit einiger Nachbarländer auf sich gezogen.

Anführer aus 5 Nationen treffen auf einem kleinen, aber sehr begehrten Stück Land aufeinander; wer verdient sich seine Lorbeeren, indem er seine Nation als Führer Osteuropas etabliert?

In Scythe ist jeder Spieler ein Anführer, der danach strebt, seine Nation zum reichsten und mächtigsten Land Osteuropas zu machen. Spieler erkunden und erobern Regionen, werben Rekruten an, produzieren Ressourcen und Arbeiter, errichten Gebäude und lassen gigantische Mechs aufmarschieren. Eine Partie Scythe beginnt üblicherweise damit, dass die Spieler ihre Infrastruktur aufbauen, die Welt erkunden und sich schließlich auf dem Schlachtfeld begegnen.

Ziel ist es, am Ende des Spiels das größte Vermögen zu besitzen. Die Menge an Geld, die du erhältst, hängt von deinem Ansehen ab. Je größer dein Ansehen, desto mehr Geld erhältst du. Abhängig davon, wo du Gebäude errichtet hast, kannst du zusätzliche Geldbonus erhalten.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.