Brettspiele, Kartenspiele und mehr…

Spieleabend im ZAP: Social Deduction – Di 19. Juni

Spieleabend im ZAP: Social Deduction – Di 19. Juni

Social Deduction sind Gruppenspiele bei denen die Spieler in Rollen schlüpfen um ein bestimmtes Ziel zu verfolgen. Man bekommt eine Rolle oder eine Partei meist in Form einer Karte zugewiesen und verfolgt bis zum Ende des Spiels seine Ziele. Das bekannteste Social-Deduction-Spiel ist wohl Werwölfe von Düsterwald. Aber auch Good Cop – Bad Cop oder Der Widerstand sind sehr weit verbreitet.

„Social Deduction“ ist ein Spieleabend des Spieletreffs Duisburg aus der Reihe Spieledienstag im ZAP und findet am Dienstag, den 19. Juni um 18:30 Uhr in Duisburg im ZAP statt (Gustav-Adolf-Straße 65).

Gespielt werden abhängig von der Spieleranzahl verschiedene Spiele aus dem Bereich Social Deduction. Diesmal dabei: MysteriumLiberatores: The Conspiracy to Liberate Rome, Human PunishmentSecrets, Visitor in Blackwood GroveA Fake Artist Goes to New York und Not Alone mit Erweiterung.
In der Regel bringen wir auch noch andere Spiele mit. Vorschläge mit weiteren Spielen findet ihr oft auch in den Kommentaren im Doodle.

Wenn ihr mitspielen möchtet tragt euch bitte im Doodle ein.

Doodle zur Teilnahme

 

Mysterium

Tiefschwarze Nacht umhüllt das Warwick-Herrenhaus. Nebel kriecht schwer über den Boden und ein Spiel aus Licht und Schatten verzaubert das alte Gemäuer. In dieser Nacht tritt der Geist eines ermordeten Dieners in Erscheinung. Er bittet euch bei der Suche nach seinem Mörder um Hilfe und schickt euch Traumbotschaften, die ihr in diesem kooperativen Spiel gemeinsam deuten müsst.

Begebt euch als Spiritisten auf die Suche nach einer längst vergessenen Wahrheit und löst das Mysterium mithilfe des Geistes. Aber ihr habt nicht viel Zeit, um ihm seinen gewünschten Frieden zu verschaffen, denn euch bleibt nur diese eine Nacht!

Mehr Infos unter Spielekult, Hunter & Cron und Boardgame Geek. Link auf Spielregeln.

Liberatores: The Conspiracy to Liberate Rome

In Liberatores: Die Verschwörung zur Befreiung Roms sind die Spieler Senatoren, die zu den „Liberatores“ gehören – geheime Verschwörer des antiken Roms, deren Hauptziel es ist, Julius Caesar zu stürzen.

Es gibt drei Rollen: einen Agenten, der Caesar retten will, einige Republikaner, die die Demokratie in der Römischen Republik wiederherstellen wollen, und einen Konkurrenten, der Caesar töten will, damit er Rom als nächsten Diktator regieren kann. Die Spieler müssen an jedem Zug eine von drei Hauptaktionen ausführen: einen Bürger bestechen, um den Einfluss der „Liberatores“ zu erhöhen; einen Bürger einstellen, um ihre speziellen Vorteile zu verwenden; oder sie senden einen Bürger zu Caesar um Einkommen zu bekommen, was aber Caesars Einfluss vergrößert. Sie können auch einen Diener anstellen und ihn an andere Spieler senden, wenn Sie denken, dass er der Agent oder Konkurrent ist.

Das Spiel endet nach sieben Runden. Rollen werden aufgedeckt, und wenn das Caesar-Team mehr Einfluss hat, schlägt das Attentat fehl und der Agent gewinnt. Wenn das „Liberatores“ -Team mehr Einfluss hat, dann wird Caesar getötet und die Republikaner gewinnen … aber wenn der Wettbewerber mehr persönlichen Einfluss hat als andere Republikaner, dann wird er der nächste Diktator und gewinnt.

Mehr Infos unter BGG-TV und Boardgame Geek. Link auf Spielregeln.

Human Punishment: Social Deduction 2.0

Das Ende der Menschheit ist nah. Die Revolution der Maschinen begann still und unbemerkt. Es sind nur noch Wenige, die es zu besiegen gilt. In einer alten, zerfallenen Fabrik wird der finale Kampf stattfinden.

Du bist dort… aber wer kämpft an Deiner Seite?

Es gibt vier Teams, die um die Vorherrschaft kämpfen. Die Menschen, die Gesetzlosen, die Maschinen und die Freimaurer. Doch Du kannst Dir am Anfang des Spieles selbst noch nicht sicher sein, welcher Fraktion Du wirklich angehörst. Sei also vorsichtig bei der Entscheidung, wen du eliminierst. Es könnte eigentlich Dein Freund sein. Finde Dein Team und traue niemandem.

Anders als in anderen Social Deduction Spielen, benötigt Human Punishment keinen Moderator, alle sind also mitten im Spielgeschehen. Eine weitere Besonderheit ist es, dass Spieler wiederbelebt werden können. Du kannst also nach dem Ausscheiden zurück ins Spiel kommen, dann allerdings mit vielen neuen Informationen.

Mehr Infos unter Dice Tower und Boardgame Geek. Link auf Spielregeln.

Secrets

Tarnen und Täuschen mitten im Kalten Krieg!
Mitten im Kalten Krieg: Du bist ein Agent eines mächtigen Geheimdienstes und wirbst Informanten und Spitzel an. In Secrets wird bei Spielbeginn geheim bestimmt, wer zu welchem Team gehört. Aber du weißt nicht, wer deine Verbündeten sind. In deinem Zug entsendest du einen Charakter zu einem anderen Agenten. Dieser kann ihn annehmen oder zu dir zurückschicken. Finde heraus, wer deine Partner sind, führe deine Feinde an der Nase herum und gewinne den größten Einfluss.

Aber hüte dich vor den Hippies, sie könnten deine Pläne ruinieren!

Mehr Infos unter BrettspielSuchties und Boardgame Geek. Link auf Spielregeln.

Visitor in Blackwood Grove

Ein Raumschiff stürzt in Blackwood Grove ab, und das Kind ist der einzige, das zu sieht. Bundesagenten jagen das Signal, aber niemand kann sich aufgrund seines zerstörerischen Kraftfelds dem Schiff nähern. Warum können einige Objekte durch es hindurchgehen, aber andere werden abgestoßen? Der Besucher, der sich im Schiff versteckt, hofft, dass das Kind die Regel vor den Agenten herausfinden und ihm helfen kann zu entkommen. Die Agenten wollen den Besucher sezieren und das Schiff behalten.

Besucher in Blackwood Grove ist ein asymmetrisches, zwei gegen-viele-induktives Argumentationsspiel, in dem ein Spieler – der Besucher – eine geheime Regel wie „Dinge, die Metall enthalten“ aufstellt, um zu bestimmen, welche Objekte das Kraftfeld passieren können. Die anderen Spieler – die Agenten und das Kind – versuchen die Regel herauszufinden, indem sie sehen, welche Objekte das Kraftfeld passieren und welche nicht. Die Agenten testen heimlich Karten aus ihren Händen, um zu erfahren, was die Regel passiert und was nicht. Das Kind versucht vorherzusagen, welche Karten die Regel erfüllen.

Das Kind und der Besucher sind in einem Team – wenn der Besucher eine Regel macht, die zu einfach ist, werden die Agenten es zuerst lösen und er wird verlieren. Wenn der Besucher die Regel zu hart macht, wird niemand in der Lage sein, sie zu lösen und die Agenten werden gewinnen. Wenn der Besucher die Regel richtig macht, wird das Kind es herausfinden, bevor die Agenten und sowohl der Kid als auch der Besucher gewinnen!

Mehr Infos unter Dice Tower und Boardgame Geek. Link auf Spielregeln.

A Fake Artist Goes to New York

Alle malen zusammen ein einziges Bild…und einer weiß dabei nicht, was eigentlich gemalt wird. Ein falscher Künstler versteckt sich zwischen den echten Künstlern – könnt ihr herausfinden wer es ist? Der Betrüger muss vorsichtig sein nicht entdeckt zu werden und die Künstler müssen darauf achten es dem Schwindler nicht zu leicht zu machen.

„A Fake Artist Goes To New York“ ist ein Spiel für 5 bis 10 Spieler. Man muss zeichnen und herausfinden wer der falsche Künstler sein könnte. Dies herauszufinden während man zeichnen muss ist nicht so einfach, wie man denkt…!

Alle kämpfen um den Sieg des eigenen Teams und so wird das Bild oft ein reines Durcheinander.

Mehr Infos unter Brettspiegel und Boardgame Geek. Link auf Spielregeln.

Not Alone

Not Alone ist ein asymmetrisches Kartenspiel für 2-7 Spieler, in dem die Spieler die Crew des verunglückten Raumschiffes verkörpern, die auf ihre Rettung warten. Ein Spieler schlüpft jedoch die Rolle des „Wesens„, dem Beschützer des Planeten, das sofort mit der Jagd auf die Besatzungsmitglieder beginnt…

Brettspiel Not AloneDie Crew, die Gejagten genannt, erforscht Artemia mittels Ortskarten. Durch das Ausspielen von Orts- und Überlebenskarten versuchen die Gejagten dem Wesen zu entrinnen, bis schließlich die Rettungskapsel zu Hilfe eilt. Das Wesen” versucht, die Gejagten zu fangen und sie dem Ökosystem des Planeten einzuverleiben, zu assimilieren. Zu diesem Zweck spielt es Jagdkarten aus und nutzt die Eigenheiten des Planeten zu seinen Gunsten. Es greift die Gejagten immer wieder an, um ihren Willen zu brechen und sie unentrinnbar an den Planeten zu fesseln.

Mehr Infos unter Martin Klein und Boardgame Geek. Link auf Spielregeln.

 

Brettspiel Not Alone

Beste Spieleranzahl laut BGG

  • 4 Visitor in Blackwood Grove
  • 4-5 Not Alone
  • 5 Liberatores: The Conspiracy to Liberate Rome
  • 5-6 Mysterium
  • 5-7 Human Punishment: Social Deduction 2.0
  • 6-7 A Fake Artist Goes to New York
  • 4-8 Secrets

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.