Brettspiele, Kartenspiele und mehr…

Spieleabend bei Andre: Lords & Lokomotiven – Di 28. August

Spieleabend bei Andre: Lords & Lokomotiven – Di 28. August

„Lords & Lokomotiven“ ist ein Spieleabend des Spieletreffs Duisburg aus der Reihe Spieledienstag und findet am Dienstag, den 28. August um 19:00 Uhr in Duisburg bei Gudrun & Andre statt (Neudorfer Markt 12, schellen bei Bick/Litzkendorf).

Diesmal versuchen wir als Lord der Vergessenen Königreiche in der berühmten Stadt Waterdeep Einfluss zu erlangen. Wem das nicht behagt der kann auch probieren als engagierter Unternehmer durch den Bau von Eisenbahnstrecken und dem Vorantreiben der Industrialisierung in die Geschichte Russlands (Deutschlands, Amerikas) einzugehen. Gespielt werden die beiden Workerplacement Spiele Lords of Waterdeep mit Erweiterung und Russian Railroads (German Railroads oder American Railroads)

Wenn ihr mitspielen möchtet tragt euch bitte im Doodle ein. Die Spieleranzahl ist auf 8 begrenzt.

Doodle zur Teilnahme
 
 

Wichtiger Hinweis: Das ZAP hat in der zweiten Hälfte der Sommerferien im gesamten August geschlossen so dass der Spieledienstag währenddessen bei Gudrun & André zu Hause stattfindet.

Lords of Waterdeep inklusive Scoundrels of Skullport

 BGG Rating: 7,8

Sprache des Spiels: Englisch

Spieldauer: 120 Minuten

Kategorien: City Building, Fantasy

Mechanismen: Set Collection, Take That, Worker Placement

Rezensionen auf Spielelama,  Dice Tower , Spielekult, und auf BoardgameGeek.

Die größte Stadt der Forgotten Realms heißt Waterdeep. Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines der geheimen Herrscher der Megastadt, wie z.B. Erzmagier Khelben „Blackstaff“ Arunsun, um Heldentruppen auf gefährliche Quests zu schicken. Die Mechanik ist der von Siedler nicht unähnlich, nur dass man als Ressourcen keine Rohstoffe, sondern verschiedene Heldentypen sammelt. Um Quests abzuschließen, müssen nämlich, abhängig ob es eine Quest vom Typ Glaube, Kommerz, Kriegsführung oder Arkan ist, eine bestimmt Kombination von Gold, Priestern, Dieben, Kriegern oder Magiern gesammelt werden. Dazu schicken bis zu 4 Spieler jede Runde ihre Agenten in der Stadt umher, um die nötigen Söldner anzuwerben. Dabei sind Krieger und Diebe deutlich leichter zu bekommen als die „Spellslinger“ Magier und Priester. Jede abgeschlossene Quest gibt Siegpunkt, und nach 8 Runden gewinnt derjenige, der auf der Siegesleiste am Weitesten vorne steht. Es macht immer Sinn die Quests der anderen im Auge zu behalten, um wertvolle Ressourcenplätze zu besetzen und den anderen den Weg zum schnellen Erfolg zu verbauen. Beliebte Örtlichkeiten sind auch der Hafen, wo Intrigenkarten gespielt werden können, die Taverne, wo man sich günstige Quests, die unverschämt viele Siegpunkte geben, schnell unter den Nagel reißen sollte, oder die „Building Halls“, wo man sich selbst neue Gebäude kaufen kann. Letztere sind deswegen so interessant, weil der Eigentümer Gold, Söldner oder Siegespunkte bekommt, wenn der „Service des Hauses“ von einem anderen Spieler genutzt wird.

Russian Railroads (German Railroads oder American Railroads)

BGG Rating: 7,8

Sprache des Spiels: Deutsch

Spieldauer: 120 Minuten

Kategorien: Industry / Manufacturing, Trains

Mechanismen: Worker Placement

Rezensionen auf Cliquenabend,  Hunter & Cron , Spielekult, und auf BoardgameGeek.

Thematisch begeben wir uns ins späte Zarenreich und bauen unsere Strecken durch Transsibirien, nach Sankt Petersburg oder nach Kiew. Gleichzeitig wollen die Industrialisierung vorangetrieben werden, und die Fähigkeiten der berüchtigten Ingenieure geschult werden. Lasst Euch mitnehmen von diesem einzigartigen „Worker-Placement“ Spiel aus der Feder zweier Eisenbahn-Profis (Helmut Ohley und Leonhard Orgler).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.