Brettspiele, Kartenspiele und mehr…

Spielenachmittage: 1835, Legenden von Andor, Sid Meier’s Civilization

Spielenachmittage: 1835, Legenden von Andor, Sid Meier’s Civilization

Ende Oktober / Anfang November finden folgende Spielenachmittage statt. Mehr Infos und den Doodle zum eintragen findet ihr unter Aktuelle Spieltermine im Forum.

21.10. Sid Meier’s Civilization

Civilization – Das Brettspiel gestaltet von Kevin Wilson ist inspiriert von der legendären Videospielserie von Sid Meier. Die Spieler führen eine ganze Zivilisation über alle Zeitalter, und setzen die Technik, Wirtschaft, Kultur und Militär ihrer Völker ein, sowie die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben. Es gibt vier verschiedene Pfade zum Sieg, und jeder ist mit Herausforderungen gespickt.

In Civilization nehmen 2-4 Spieler die Rolle von berühten Führern einer historischen Zivilisationen ein, jeden mit ihren eigenen Fähigkeiten. Spieler erkunden ein modulares Spielbrett, errrichten Städte und Gebäude, schlagen Schlachten und erforschen mächtige Technik.

Ganz gleich was Ihr Spielstil ist, es gibt eine Zivilisation für Dich!

04.11.17 Legenden von Andor

Das Land Andor ist in Gefahr. Feinde rücken aus den Wäldern und dem Gebirge auf die Burg des Königs zu. Nur eine kleine Heldengruppe stellt sich ihnen entgegen. Werden sie die Burg verteidigen können und gemeinsam gewinnen? Doch es warten noch weitere Abenteuer auf die Spieler. Die Hexe gilt es zu finden und den König zu den Schildzwergen zu eskortieren. In den Minen regt sich ein alter Feind. Und dann müssen die Helden auch noch gegen den wieder erwachten uralten Drachen antreten. Gemeinsam sind sie zwar stark, aber werden sie diese Herausforderungen bestehen?

11.11.17 Brettspiel 1835

Das Spiel ist eine Wirtschaftssimulation, die zeitlich im Jahr 1835 beginnt – das Jahr der ersten Eisenbahnfahrt.
Die Spieler sind Direktoren der unterschiedlichen Eisenbahnunternehmen und haben nur ein Ziel: so viel Geld wie möglich zu machen. Die Unternehmen müssen erst per Aktien erworben werden. Dann benötigt das Schienennetz diverse Ausbauten. Schlußendlich erwirtschaften die eingesetzten Bahnen die Gewinne. Bestimmte Spielelemente kommen erst ins Spiel, wenn spezielle Lokomotiven-Typen gekauft werden, z.B. zusätzliche Gleisteile.
Das Spiel ist in Runden aufgeteilt. Es gibt in ihnen eine Aktienrunde und eine Operationsrunde. In der Aktienrunde können Aktien erworben werden, um Direktor einer der Bahngesellschaften zu werden. In der Operationsrunde können Gleise gebaut, ein Bahnhof errichtet, die vorhandenen Loks betrieben, Fahrtgewinne ausgeschüttet oder einbehalten oder Loks gekauft werden. Je nach verfügbarem Betriebskaptial kann die eine oder andere Aktion durchgeführt werden. Aus dem Privatvermögen des Bahndirektors kann etwas zugeschossen, aber nicht direkt eingezahlt werden. Wenn die Zuggewinne an die Aktionäre gezahlt werden, steigt der Aktienkurs. Wenn er einbehalten wird als Betriebskapital, sinkt der Kurs.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.